Publizist Krzeminski: Polnische Euroskeptiker in schwieriger Lage

Politik Polen Wahlen


Publizist Krzeminski: Polnische Euroskeptiker in schwieriger Lage

23.10.2018 - 10:04 Uhr

Publizist Krzeminski: Polnische Euroskeptiker in schwieriger Lage Publizist Krzeminski: Polnische Euroskeptiker in schwieriger Lage Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der polnische Publizist und Journalist Adam Krzeminski sieht die Euroskeptiker in seinem Heimatland trotz des Wahlsiegs der EU-kritischen PiS bei den Regionalwahlen am vergangenen Wochenende in einer schwierigen Lage. "Die eindeutige proeuropäische Haltung liegt bei 87 Prozent jetzt. Das zeigt, dass die Mehrheit der polnischen Bevölkerung tatsächlich Brüssel als diese Norm gebende Instanz anerkennt", sagte Krzeminski am Dienstag im Deutschlandfunk.

So habe die PiS zwar bei den Regionalwahlen zugelegt, jedoch liege das Wahlergebnis mit 32 Prozent unter den vorausgesagten 40 Prozent. Es sei auch der PiS nicht gelungen, eine Hochburg der Opposition oder eine Großstadt zu erobern. "Die Frage ist, inwiefern man Polen regieren kann, indem man nur auf dem Lande stark ist", so der Publizist weiter. Er sei zuversichtlich, dass die "Selbsteuropäisierung" durchaus im Gange sei.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Publizist Krzeminski: Polnische Euroskeptiker in schwieriger Lage"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Publizist Krzeminski: Polnische Euroskeptiker in schwieriger Lage"
vorhanden.