Preise steigen im August um 1,8 Prozent

Wirtschaft Daten


Preise steigen im August um 1,8 Prozent

30.08.2017 - 14:01 Uhr

Preise steigen im August um 1,8 Prozent Preise steigen im August um 1,8 Prozent Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die Inflationsrate in Deutschland beträgt im August 2017 im Vergleich zum Vorjahresmonat voraussichtlich 1,8 Prozent. Gegenüber dem Vormonat Juli steigen die Verbraucherpreise voraussichtlich um 0,1 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen am Mittwoch mit. Die Verbraucherpreise für Energie erhöhten sich den Statistikern zufolge im August um 2,3 Prozent, die Preise für Nahrungsmittel um 3,0 Prozent.

Die Europäische Zentralbank (EZB) verfolgt nach eigenen Angaben ein Inflationsziel knapp unterhalb von zwei Prozent.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Preise steigen im August um 1,8 Prozent"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von skazchan
05.09.2017 21:30 Uhr

Schade das solche wichtigen Themen aktuell in den Hintergrund gezerrt werden. Es ist einfach viel zu viel los in Deutschland und die Medien stürzen sich häufig nur auf populäre Themen wie Flüchtlingspolitik, dabei sollte es doch jeden interessieren das alles immer teurer wird, die Gehälter aber nicht steigen.

Kommentar von moses1972
30.08.2017 17:48 Uhr

Die Verbraucherpreise steigen un steigen. Wer soll das irgendwann alles noch bezahlen. Wenn die Köhne mal auch so steigen würde, das wäre schön, smile.

Kommentar von Freddie32
30.08.2017 15:47 Uhr

Es steigt und steigt und steigt,Produkte werden teurer,Miete steigt und steight,nebenkosten,bei dem ganzen Wahnsinn ist der Konsens Mindestlohn schwachsinn es muss insgesamt alle wieder bezahlbar werden.