Polens Botschafter: Deutschland an schlechteren Beziehungen schuld

Politik Polen


Polens Botschafter: Deutschland an schlechteren Beziehungen schuld

20.04.2017 - 10:42 Uhr

Polens Botschafter: Deutschland an schlechteren Beziehungen schuld Polens Botschafter: Deutschland an schlechteren Beziehungen schuld Politik
über dts Nachrichtenagentur

Polens Botschafter in Berlin, Andrzej Przylebski, sieht die Schuld für die Verschlechterung der Beziehungen zwischen seiner Regierung und der Bundesregierung "auf deutscher Seite". Sein Land habe Besseres verdient, "als nur als kleiner Mitspieler behandelt zu werden", sagte Przylebski der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag). "Nachdem Polen eine andere Regierung gewählt hat, wurden wir zu einem schwierigeren Partner", sagte der Botschafter zur mittlerweile fast zwölfjährigen Kanzlerschaft von Deutschlands Regierungschefin Angela Merkel (CDU).

Wie zuvor schon Außenminister Witold Waszczykowski von der polnischen Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) beklagte der polnische Chefdiplomat in Berlin eine deutsche Dominanz innerhalb der Europäischen Union (EU). "Ich weiß auch, dass Deutschland sich dagegen wehrt, wenn auf diese Dominanz hingewiesen wird", sagte Przylebski und ergänzte: "Aber es wäre besser, wenn EU-Entscheidungen wie im Fall der Wiederwahl von EU-Ratspräsident Donald Tusk nicht in Berlin angekündigt würden". Tusk war auf dem jüngsten EU-Gipfel gegen den Willen seiner polnischen Heimatregierung im Amt bestätigt worden. Vor der Entscheidung hatte sich Merkel im Bundestag für die Wiederwahl Tusks ausgesprochen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Polens Botschafter: Deutschland an schlechteren Beziehungen schuld"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Middely
21.04.2017 06:43 Uhr

Und jetzt sind sie beleidigt. Keiner wollte mit Polen mitziehen, nicht einmal die anderen 3 Visegrad-Staaten. Also jetzt den schwarzen Peter an Deutschland zu schieben, ist schon schwer nachvollziehbar. Da sollte man sich lieber selbstkritisch fragen, ob man vielleicht selbst das (scheinbare) Problem verursacht hat.

Kommentar von GoldSaver
20.04.2017 16:16 Uhr

Ganz klar, wenn etwas nicht ganz rund läuft, such man - und findet natürlich auch^^ - die Fehler bei anderen.
Wie wäre es mal, sich auf die eigenen Fehler zu konzentrieren, anstatt immer nur dieselbe Masche abziehen à la "Da sind aber alleine die anderen Schuld dran, wir haben alles richtig gemacht.".

Aber das ist wohl etwas viel verlangt, wie mir scheint.

Kommentar von Eckhard
20.04.2017 11:05 Uhr

Da sind die Polen mal gerade 5 Minuten in der EU und denken das sie alles bestimmen können. Natürlich sind immer die anderen Schuld. Es kann nur an Deutschland liegen. Aber das Geld das Deutschland in die EU ein bezahlt ist natürlich willkommen, aber ansonsten Fresse halten.
Vielen Dank.