Philipp Lahm vermisst das Fußballspielen nicht

Sport Fußball


Philipp Lahm vermisst das Fußballspielen nicht

05.07.2017 - 15:30 Uhr

Philipp Lahm vermisst das Fußballspielen nicht Philipp Lahm vermisst das Fußballspielen nicht Sport
über dts Nachrichtenagentur

Philipp Lahm vermisst das Fußballspielen nicht. In Zukunft wolle er hauptsächlich Tennis spielen oder golfen - mit einer Ausnahme: "Bestimmt werde ich mit Julian, unserem Sohn, ab und zu mal im Garten kicken", sagte er dem Kindermagazin "Zeit Leo". Nach dem Abschluss seiner Karriere beim FC Bayern München habe er ein "extrem gutes Gefühl" gehabt: "Schöner hätte ich mir den Abschied nicht vorstellen können."

Für die Profikarriere musste Lahm in seinem Privatleben auf Vieles verzichten: "Ich habe oft Geburtstagsfeiern oder Einladungen von Freunden abgesagt." Umso mehr freue er sich auf freie Zeit, Grillabende mit Freunden und Entspannung mit der Familie.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Sport könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Philipp Lahm vermisst das Fußballspielen nicht"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von stekup
07.07.2017 09:31 Uhr

Philipp ist ein Sportsmann mit Format! Er hat uns viele schöne Momente bereitet, auch wenn er über Jahre in der falschen Truppe (FC Hollywood) gespielt hat!!

Kommentar von moses1972
06.07.2017 19:40 Uhr

Das kann ich mir Vorstellen. Wer so lange und gut und gerne Fuball gespielt hat wird eine Zeit brauchen um sich auf anderes zu konzentrieren. Das klappt schon Phillip.

Kommentar von GoldSaver
06.07.2017 15:26 Uhr

Joa, man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Ich glaube wenn ich Jahrelang Fußball Profi gewesen wäre, würde ich Fußball auch nicht mehr unbedingt vermissen.

Kommentar von MrTest
05.07.2017 20:36 Uhr

Das ist der Nachteil den man als Fußballprofi hat das Privatleben kommt zu kurz, wenn man überhaupt noch eines hat, da die Medien ja überall sind.
Dafür hat man dann nach seiner Karriere auch ausgesorgt, zumindest wenn man beim Fc.Bayern war, da die ja sehr gut zahlen.