Pflegevorsorgefonds hat 2,4 Milliarden Euro angespart

Wirtschaft Gesundheit Gesellschaft


Pflegevorsorgefonds hat 2,4 Milliarden Euro angespart

25.08.2017 - 10:33 Uhr

Pflegevorsorgefonds hat 2,4 Milliarden Euro angespart Pflegevorsorgefonds hat 2,4 Milliarden Euro angespart Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Für die Versorgung der Baby-Boomer-Generation hat die Pflegeversicherung bisher 2,4 Milliarden Euro angespart. Dem Pflegevorsorgefonds seien 2015 insgesamt 1,1 Milliarden Euro und 2016 weitere 1,29 Milliarden Euro zugeführt worden, sagte eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). Seit Anfang 2015 fließen 0,1 Prozentpunkte des Beitragssatzes zur Pflegeversicherung in den Fonds, der auch als Demografie-Reserve bezeichnet wird.

Das Geld soll über einen Zeitraum von 20 Jahren angespart werden. Verwaltet wird der Fonds von der Bundesbank. Ab 2034 soll das Geld eingesetzt werden, um die zu erwartenden Beitragssteigerungen bei Pflegebedürftigkeit der Baby-Boomer abzumildern. Zu den Baby-Boomern zählen die zwischen 1959 und 1967 Geborenen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Pflegevorsorgefonds hat 2,4 Milliarden Euro angespart"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
25.08.2017 16:45 Uhr

Das ist natürlich positiv zu betrachten wenn diese summe dafür angesparrt wurde und dann einen gewissen Nutezn und einen positiven daraus resultiert.
Mal sehen wie es weiter geht.

Kommentar von moonraker2005
25.08.2017 10:42 Uhr

Wenn der Pflegevorsorgefonds eine so große masse an Geld angespart hat dann wäre es mal an der Zeit dieses geld sinnvoll einzusetzen. Es gibt in der Pflege noch viel zu tun.