Pflegenotstand in Krankenhäusern: Grüne wollen 25.000 neue Stellen

Politik Gesundheit Arbeitsmarkt


Pflegenotstand in Krankenhäusern: Grüne wollen 25.000 neue Stellen

27.08.2017 - 16:51 Uhr

Pflegenotstand in Krankenhäusern: Grüne wollen 25.000 neue Stellen Pflegenotstand in Krankenhäusern: Grüne wollen 25.000 neue Stellen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Grünen wollen mit einem Sofortprogramm gegen den Pflegenotstand in Krankenhäusern 25.000 zusätzliche Stellen schaffen. Die Krankenversicherungen sollten dafür "Mittel in Höhe von über einer Milliarde Euro pro Jahr zur Verfügung stellen", sagte Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe): "Das müssen uns die Gesundheit und Würde der Kranken und die großartige Arbeit des Pflegepersonals wert sein." Der Pflegenotstand in den deutschen Krankenhäusern sei "ein Gesundheitsrisiko, das die Politik nicht länger hinnehmen" dürfe, so Göring-Eckardt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Pflegenotstand in Krankenhäusern: Grüne wollen 25.000 neue Stellen"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von PurpleColumbine
28.08.2017 14:01 Uhr

Pflegenotstand? Verständlich. Ein schlecht bezahlter und undankbarer Job. Dazu noch der Schicht-, Wochenend- und Feiertagsdienst. Hier werden die Langzeitarbeitslosen reingesteckt. Kaum noch einer übt den Beruf aus Nächstenliebe aus.

Kommentar von Freddie32
28.08.2017 12:16 Uhr

in der Hinsicht muss sich wirklich etwas tun.in diesen bereichen ist personal so wichtig und da muss sich etwas ändern,auch eine bessere bezahlung und mehr Mitarbeiter.Absolut.

Kommentar von moonraker2005
27.08.2017 18:45 Uhr

Ich wünsche mir die Grünen in die nächste Regierung. Ihre Vorschläge sind nah am Menschen und Machbar. Es geht nicht immer nur um Wirtschaft und Wachstum ...nein.....Umwelt , Menschlichkeit und Gesundheit sind viel wichtiger.