Ostbeauftragte warnt vor "Rückzug des Staates aus der Fläche"

Politik Gesellschaft


Ostbeauftragte warnt vor "Rückzug des Staates aus der Fläche"

02.10.2017 - 13:45 Uhr

Ostbeauftragte warnt vor Rückzug des Staates aus der Fläche Ostbeauftragte warnt vor "Rückzug des Staates aus der Fläche" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Iris Gleicke (SPD), hat vor einem "Rückzug des Staates aus der Fläche" gewarnt. "Wo der Staat nicht mehr präsent ist, werden die zwangsläufig entstehenden Lücken von Kräften besetzt, die nichts Gutes im Schilde führen", sagte Gleicke am Montag anlässlich der morgigen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit. Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit seien nach wie vor eine ernste Bedrohung des sozialen Friedens und der wirtschaftlichen Entwicklung in Ostdeutschland.

Dennoch zog die Ostbeauftragte eine insgesamt positive Bilanz. "Die Wirtschaftsleistung hat sich seit der Wiedervereinigung mehr als verdoppelt." Die Zahl der Erwerbstätigen und das durchschnittliche Einkommen seien deutlich gestiegen, während die Arbeitslosigkeit gesunken sei, so Gleicke. "Besorgt bin ich jedoch angesichts sich verstärkender regionaler Unterschiede, die durch Globalisierung und demografischen Wandel noch verschärft werden", sagte die Ostbeauftragte.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Ostbeauftragte warnt vor "Rückzug des Staates aus der Fläche""

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von moonraker2005
02.10.2017 23:38 Uhr

Wenn der Staat sich nicht mehr für die Fläche verantwortlich fühlt werden schnell radikale Kräfte dieses Vacuum fühlen. Das sieht man schon teilweise im Osten.

Kommentar von moses1972
02.10.2017 22:38 Uhr

Der Staat muss überall, egal ob in den Städten oder auf dem Land, present sein. Es geht nicht an das der Staat sich immer mehr aus der Fläche zurückzieht.

Kommentar von Freddie32
02.10.2017 14:52 Uhr

Ich kann es ganz ehrlich nicht mehr hören,rechtsextremismus,Fremdenhass.
das gibt es natürlich aber die Menschen sind nicht zufrieden,ich habe kaum jemanden gesehen der jemals Ausländer wirklich böse angemacht oder ähnliches tat.
Linksterror wird geduldet.