Özdemir: Unionskompromiss kommt nicht in Koalitionsvertrag

Politik Asyl Integration Parteien


Özdemir: Unionskompromiss kommt nicht in Koalitionsvertrag

09.10.2017 - 11:09 Uhr

Özdemir: Unionskompromiss kommt nicht in Koalitionsvertrag Özdemir: Unionskompromiss kommt nicht in Koalitionsvertrag Politik
über dts Nachrichtenagentur

Grünen-Chef Cem Özdemir hat den Kompromiss von CDU und CSU zur Zuwanderung abgelehnt. "Das ist ein Formelkompromiss, der maximal zwischen CDU und CSU trägt. In einen möglichen Koalitionsvertrag wird er so jedenfalls nicht kommen", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben).

Damit Integration gelingen könne, brauche es den Familiennachzug für die Kernfamilie, also für minderjährige Kinder und Ehepartner, verlangte Özdemir. Dies würden die Grünen in den Koalitionssondierungen einfordern. CDU und CSU hatten sich am Sonntag nach langem Streit auf eine gemeinsame Position in der Flüchtlingspolitik geeinigt. Der Kompromiss der Schwesternparteien sieht unter anderem vor, dass die Gesamtzahl der Aufnahmen aus humanitären Gründen "die Zahl von 200.000 Menschen im Jahr nicht übersteigt". Allerdings sieht die Einigung Ausnahmen für Sondersituationen vor.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Özdemir: Unionskompromiss kommt nicht in Koalitionsvertrag"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von ruhrgebiet
09.10.2017 14:21 Uhr

Sondersituationen kann aber auch dann sein wenn Familienangehrige nach kommen wie jetzt auch schon.
Man sollte aber auch individuell bei nicht Kriegsflüchtinge genauer schauen.

Kommentar von Freddie32
09.10.2017 12:49 Uhr

Nun ja ich denke besonders in der Flüchtlingspolitik hapert es zwischen Grünen und cdu.
Da liegen beide wohl sehr weit auseinander wie ich denke und eine Lösung scheint weit weg.