Özdemir: EU muss Polizei-Zusammenarbeit mit Türkei neu bewerten

Politik Türkei Spanien Justiz


Özdemir: EU muss Polizei-Zusammenarbeit mit Türkei neu bewerten

20.08.2017 - 08:48 Uhr

Özdemir: EU muss Polizei-Zusammenarbeit mit Türkei neu bewerten Özdemir: EU muss Polizei-Zusammenarbeit mit Türkei neu bewerten Politik
über dts Nachrichtenagentur

Nach der auf Betreiben der Türkei erfolgten Festnahme des Kölner Schriftstellers Dogan Akhanli in Spanien hat der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir die EU aufgefordert, die polizeiliche Zusammenarbeit mit der Türkei dringend einer Neubewertung zu unterziehen. "Es gilt jetzt, jeden Hinweis, der vom Erdogan-Regime kommt, genauestens zu prüfen, denn offensichtlich arbeitet die türkische Justiz nicht nach rechtsstaatlichen Prinzipien", sagte Özdemir dem "Tagesspiegel am Sonntag". Er forderte die spanischen Behörden auf, Akhanli sofort freizulassen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Özdemir: EU muss Polizei-Zusammenarbeit mit Türkei neu bewerten"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
25.08.2017 17:44 Uhr

Natürlich müsse da noch weiter geprüft werden aber es müssen auch endlich Konsequenzen herrschen und diese auch besprochen werden.
Diplomatie ist wichtig aber derzeit sehr schwierig.

Kommentar von Senator67
21.08.2017 12:36 Uhr

Ich sehe momentan keinerlei Möglichkeiten mit der Türkei irgendwie zusammen zu arbeiten. Weder Polizei, noch Politik und Wirtschaft. Solche Staaten gehören isuliert.

Kommentar von Eckhard
21.08.2017 07:47 Uhr

Warum sollte die türkische Justiz nach rechtsstaatlichen Grundsätzen handeln? Das ist doch nicht im Sinne des Herrn Erdogan. Hier sieht man mal wie fest dieser die Türkei bereits in der Hand hat. Schade ist nur, das andere Länder so bereitwillig mitmachen und somit dieses Regime unterstützen.

Kommentar von Holly003120
20.08.2017 10:17 Uhr

Ich bin für einen Abbruch aller Beziehungen zur Türkei.
Ständige Angriffe und Beleidigungen auf unser Land und andere westl. Staaten.
Und vorallem diese Macht.allüren von Vertretern der türkischen Regierung.
Einmischung in europ. Wahlen, Verhaftung von deutschen Pressemitarbeitern,
Drohungen Einführung d. Todesstrafe, Erpressungsversuche wegen Flüchtligen.
Was soll noch kommen?
Das ist nicht nur der Türk.Präsident , sondern viele viele Ja.sager dieser unverschämten Poliik
Wer dieses Wort "Evet" nicht sagt, muss weg?
Sowas duldet die westliche Welt....................?