├ľsterreichs Vizekanzler Mitterlehner tritt von allen ├ämtern zur├╝ck

Politik ├ľsterreich Wahlen


├ľsterreichs Vizekanzler Mitterlehner tritt von allen ├ämtern zur├╝ck

10.05.2017 - 13:08 Uhr

├ľsterreichs Vizekanzler Mitterlehner tritt von allen ├ämtern zur├╝ck ├ľsterreichs Vizekanzler Mitterlehner tritt von allen ├ämtern zur├╝ck Politik
├╝ber dts Nachrichtenagentur

Der ├Âsterreichische Vizekanzler und ├ľVP-Chef Reinhold Mitterlehner hat seinen R├╝cktritt von allen ├ämtern angek├╝ndigt. Die Entscheidung sei auch zum "Selbstschutz" gefallen, teilte Mitterlehner am Mittwochmittag in der ├ľVP-Parteizentrale in Wien mit. Er habe in den letzten Tagen "einfach keinen Sinn" mehr gesehen: "Deshalb lege ich alle meine Funktionen in Partei und Regierung zur├╝ck."

Der R├╝cktritt als Parteichef soll zeitnah geschehen, eine Parteivorstandssitzung soll es voraussichtlich am Wochenende geben. Von seinem Regierungsamt werde er am 15. Mai zur├╝cktreten, so Mitterlehner. Der ├ľVP-Chef war zuletzt innerhalb seiner Partei vermehrt kritisiert wurden. Dem Vernehmen nach werden mit der Entscheidung Mitterlehners Neuwahlen in ├ľsterreich vor dem n├Ąchsten regul├Ąren Wahltermin im Herbst 2018 wahrscheinlicher.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik k├Ânnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen,
m├╝ssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "├ľsterreichs Vizekanzler Mitterlehner tritt von allen ├ämtern zur├╝ck"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
28.05.2017 20:04 Uhr

Von der umstrittenen ├ľVP,nun ist er zur├╝ck getreten.
Vielleicht fahren sie einen sozialeren weg.
nat├╝rlich waren einige aussagen nicht falsch jedoch auch viele die ich nicht teilen konnte.
die ├Âsterreichischen alt Parteien brauchen wieder mehr Festigkeit und mehr vertrauen zu den B├╝rgern.

Kommentar von GoldSaver
11.05.2017 10:02 Uhr

Das ist eine vollkommen richtige Entscheidung!
Wenn man in der eigenen Partei nur noch kritisiert wird und folglich nicht dieselbe Meinung vertritt, macht es wenig Sinn noch f├╝r diese Partei weiter aktiv zu sein.

Kommentar von Middely
10.05.2017 19:33 Uhr

Noch eine Korrektur: statt Kollision sollte eigentlich das Wort Koalition stehen, das war ein Schreibfehler. Aber Kollision stimmt doch auch irgendwie: SP├ľ und ├ľVP kollidieren quasi w├Âchentlich bei allen Themen.

Kommentar von Middely
10.05.2017 19:28 Uhr

Exakt 1 Jahr und 1 Tag nach dem R├╝cktritt unseres Ex-Bundeskanzlers Faymann ist auch der Vizekanzler zur├╝ckgetreten. Uns ├ľsterreichern steht entweder die Pest oder die Cholera bevor: n├Ąmlich weitere Jahre in der Gro├čen (Stillstands-)Kollision oder eine FP├ľ-gef├╝hrte Regierung.