Ökonomen kritisieren Merkels Nein zur Rente mit 70

Wirtschaft Arbeitsmarkt


Ökonomen kritisieren Merkels Nein zur Rente mit 70

05.09.2017 - 07:41 Uhr

Ökonomen kritisieren Merkels Nein zur Rente mit 70 Ökonomen kritisieren Merkels Nein zur Rente mit 70 Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Führende Ökonomen haben das Nein von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zur Rente mit 70 nach dem Jahr 2030 scharf kritisiert. "Die Rente mit 70 auszuklammern, mag zwar wahltaktisch erfolgreich sein, nicht aber langfristig für die deutsche Gesellschaft", sagte Michael Hüther, Präsident des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Der Wirtschafts-Sachverständigenrat der Bundesregierung habe vorgeschlagen, das Renteneintrittsalter an die fernere Lebenserwartung zu koppeln, sagte auch der Wirtschaftsweise Lars Feld der Zeitung.

"Das ist keine Rente mit 70, aber könnte je nach demografischer Entwicklung darauf hinauslaufen", sagte der Freiburger Ökonom. Merkel hatte sich am Sonntagabend beim TV-Duell mit SPD-Chef Martin Schulz darauf festgelegt, dass die Union die Rente mit 70 nicht anstrebe.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Ökonomen kritisieren Merkels Nein zur Rente mit 70"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von skazchan
05.09.2017 19:09 Uhr

Ich finde eher die Rente sollte schon ab 60 stattfinden. Sehr viele junge Menschen finden keinen Job, die sollte man eher anstellen und ältere in Rente schicken. Das wäre sozialer und würde jungen Leuten eine Perspektive geben

Kommentar von Freddie32
05.09.2017 13:25 Uhr

Wirtschaftlich hin oder her,aber bis 70 arbeiten zu müssen das kann doch nicht die Entwicklung sein und auch nicht der richtige weg.
das leben sollte doch wenigstens noch einen schönen lebensabend bescherren oder sollte dieser auch genommen werden?