Ökonom: Über drei Milliarden Euro Bußen für Autokartell möglich

Wirtschaft Autoindustrie Unternehmen


Ökonom: Über drei Milliarden Euro Bußen für Autokartell möglich

26.07.2017 - 15:20 Uhr

Ökonom: Über drei Milliarden Euro Bußen für Autokartell möglich Ökonom: Über drei Milliarden Euro Bußen für Autokartell möglich Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Der Düsseldorfer Wettbewerbsökonom Justus Haucap schätzt, dass auf die Beteiligten des vermutlichen Autokartells über drei Milliarden Euro an Bußgeldern zukommen könnten: "Beim Lkw-Kartell, das 2011 aufflog, ist europaweit ein Bußgeld von drei Milliarden verhängt worden. Dieser Fall könnte sich in ähnlichen Dimensionen bewegen", sagte er der Wochenzeitung "Die Zeit". "Es würde mich nicht überraschen, wenn das Bußgeld sogar noch höher wäre."

Das alles gelte allerdings nur, wenn die Autohersteller tatsächlich Preise abgesprochen hätten. Sei dies nicht der Fall, würde das Bußgeld deutlich geringer ausfallen. Für die Drahtzieher des Kartells könnte es auch persönlich teuer werden. "Je nach Schwere der Tat sind Hunderttausende Euro an Strafzahlungen möglich, wohlgemerkt für eine Einzelperson", so Haucap.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Ökonom: Über drei Milliarden Euro Bußen für Autokartell möglich"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von moses1972
26.07.2017 18:27 Uhr

§ Milliarden Euro sind doch für die Autobauer mit links zu bezahlen. Ausserdem werden das doch im Endeffekt sowieso die Verbraucher bezahlen, oder???????