Ökonom Sinn wirft EU-Kommission "Taschenspielertricks" vor

Politik


Ökonom Sinn wirft EU-Kommission "Taschenspielertricks" vor

06.06.2018 - 13:45 Uhr

Ökonom Sinn wirft EU-Kommission Taschenspielertricks vor Ökonom Sinn wirft EU-Kommission "Taschenspielertricks" vor Politik
über dts Nachrichtenagentur

Hans-Werner Sinn, Ökonom und ehemaliger Präsident des Ifo-Instituts in München, hat die EU-Kommission vor sogenannten SBBS-Papieren gewarnt und der Brüsseler Behörde "Taschenspielertricks" vorgeworfen. Der Vorschlag ähnele stark den umstrittenen Eurobonds, schreibt Sinn in einem Beitrag für die Wochenzeitung "Die Zeit". In den SBBS-Papieren, sollen Staatsanleihen aller Euroländer gebündelt werden.

Laut EU-Kommission führen sie nicht zu einer Vergemeinschaftung von Risiken – anders als die Eurobonds. "Diese Behauptung ist schief – wenn nicht unwahr", schreibt Sinn. In Wahrheit handele es sich bei diesem Vorschlag um "Eurobonds durch die Hintertür und sonst gar nichts". Von der Europäischen Union fordert er mehr Ehrlichkeit: "Es reicht allmählich mit den Taschenspielertricks", schreibt Sinn.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Ökonom Sinn wirft EU-Kommission "Taschenspielertricks" vor"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Ökonom Sinn wirft EU-Kommission "Taschenspielertricks" vor"
vorhanden.