Nur einer von 25 abgelehnten Asylbewerbern kehrt nach Afrika zurück

Politik Asyl


Nur einer von 25 abgelehnten Asylbewerbern kehrt nach Afrika zurück

12.05.2018 - 00:00 Uhr

Nur einer von 25 abgelehnten Asylbewerbern kehrt nach Afrika zurück Nur einer von 25 abgelehnten Asylbewerbern kehrt nach Afrika zurück Politik
über dts Nachrichtenagentur

Abgelehnte Asylbewerber aus Afrika bleiben meist dauerhaft in Deutschland. 2017 entschied das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) über 129.251 Asylanträge von Afrikanern. Davon fielen 86.913 negativ aus, schreibt die "Welt" unter Berufung auf Statistiken des BAMF. Demgegenüber gab es in alle 55 afrikanischen Staaten zusammengenommen 2017 nur 3.270 Abschiebungen oder freiwillige Ausreisen infolge einer Ausreiseaufforderung.

Das geht Daten des Europäischen Statistikamtes (Eurostat) hervor, über die die "Welt" ebenfalls berichtet und mit denen die Zeitung einen Vergleich herstellt. Demnach zieht nur rund eine von 25 negativen Asylbescheiden in Deutschland die Heimkehr nach sich.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Nur einer von 25 abgelehnten Asylbewerbern kehrt nach Afrika zurück"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von giselle1506
12.05.2018 09:59 Uhr

Muss man nicht verstehen, oder? Wie überleben denn die abgelehnten Migranten. Wieso können sie sich hier weiterhin einfach aufhalten. Dann kann man den Missmut der Deutschen schon verstehen.

Kommentar von Kneipenchef
12.05.2018 07:12 Uhr

Ein grandioser Witz das ganze. Da stellt sich die Frage, warum Unsummen für Asylverfahren ausgegeben werden, wenn diese eh nur für die Statistik sind und fast alle hierbleiben.