NSU-Prozess wegen Befangenheitsanträgen erneut unterbrochen

Gemischtes Justiz Kriminalität


NSU-Prozess wegen Befangenheitsanträgen erneut unterbrochen

04.10.2017 - 15:15 Uhr

NSU-Prozess wegen Befangenheitsanträgen erneut unterbrochen NSU-Prozess wegen Befangenheitsanträgen erneut unterbrochen Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Der Prozess gegen Mitglieder der Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) am Oberlandesgericht München ist erneut ins Stocken geraten. Es wurden mehrere Befangenheitsanträge gestellt, sagte Gerichtssprecher Florian Gliwitzky am Mittwoch. Die vier Hauptverhandlungstermine vom 5. bis 12. Oktober wurden deshalb abgesetzt.

Der Prozess soll erst am 24. Oktober fortgesetzt werden. Das ist dann der 384. Verhandlungstag. Bei dem Prozess sollen die Taten des NSU aufgearbeitet werden, darunter neun Morde an Migranten, ein Polizistenmord, zwei Sprengstoffanschläge und 15 Raubüberfälle.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "NSU-Prozess wegen Befangenheitsanträgen erneut unterbrochen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Freddie32
04.10.2017 15:51 Uhr

Das war eine schrecklihe Tat gewesen obwohl es mich solangsam mehr und mehr verwundert das sich dieser Prozess so lange hinzieht,da steckt vielleicht doch noch mehr dahinter.