NRW-Vizeministerpräsident weist Kritik des Kanzleramts zurück

Politik Gesundheit


NRW-Vizeministerpräsident weist Kritik des Kanzleramts zurück

29.03.2021 - 14:27 Uhr

NRW-Vizeministerpräsident weist Kritik des Kanzleramts zurück NRW-Vizeministerpräsident weist Kritik des Kanzleramts zurück Politik
über dts Nachrichtenagentur

NRW-Vizeministerpräsident Joachim Stamp (FDP) hat die Kritik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) an den Bundesländern zurückgewiesen. Die Kritik des Bundeskanzleramts sollte sich "auf die eigenen Versäumnisse konzentrieren und diese Mängel beheben", sagte Stamp der "Welt" (Dienstagsausgabe). Das gelte gerade "angesichts der Mängel bei der Impfstoffbeschaffung, der langen Dauer der Zertifizierung von Tests und der traurigen Bilanz der Corona-Warn-App, für die der Bund verantwortlich ist".

Der Landesfamilienminister sagte weiter mit Blick auf Merkels Aussagen bei "Anne Will": "Kontaktreduzierung ist weiterhin richtig und dringend notwendig. Mittlerweile gibt es aber weitere Instrumente zur Eindämmung der Pandemie. Dazu gehört die umfassende Testung. Daher ist es richtig, verstärkt auf personalisierte Schnelltests zu setzen, mit denen ein Einkauf möglich ist. So wird ein Anreiz zum Testen und damit verbunden auch eine verstärkte Entdeckung von asymptomatischen Infektionen ermöglicht. Dies setzen wir in Nordrhein-Westfalen um."

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "NRW-Vizeministerpräsident weist Kritik des Kanzleramts zurück"

Es sind noch keine Kommentare zu
"NRW-Vizeministerpräsident weist Kritik des Kanzleramts zurück"
vorhanden.