NRW-Landesregierung will ländlichen Raum besser an ÖPNV anbinden

Politik Straßenverkehr


NRW-Landesregierung will ländlichen Raum besser an ÖPNV anbinden

12.07.2017 - 09:53 Uhr

NRW-Landesregierung will ländlichen Raum besser an ÖPNV anbinden NRW-Landesregierung will ländlichen Raum besser an ÖPNV anbinden Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die NRW-Landesregierung will den ländlichen Raum besser an den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) anbinden. "Dazu wollen wir neue Flächen an ÖPNV-Achsen zur Bebauung freigeben", sagte die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung in NRW, Ina Scharrenbach(CDU), der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). Auf diese Weise werde der ländliche Raum attraktiver.

Möglich werde dies, indem über den Landesentwicklungsplan neue Baugebiete freigegeben würden. Die rot-grüne Vorgängerregierung hatte es abgelehnt, Flächen entlang von Verkehrswegen freizugeben, um "bandartige Siedlungsentwicklungen" zu vermeiden, wie es im Landesentwicklungsplan heißt. Damit ist eine Bebauung gemeint, die sich wie ein Band durch die Landschaft zieht. Gleichzeitig dämpfte Scharrenbach Erwartungen, dass die Integrationspauschale des Bundes künftig vollständig an die Kommunen weitergegeben wird: "Wir müssen uns jetzt sorgfältig anschauen, was finanziell möglich ist", sagte die Ministerin. NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU) rechne das gerade aus. Demnächst stünden Gespräche mit den kommunalen Spitzenverbänden an. "Da würde ich ungerne vorgreifen", sagte Scharrenbach.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "NRW-Landesregierung will ländlichen Raum besser an ÖPNV anbinden"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
13.07.2017 06:14 Uhr

ich kenne das aus eigener Erfahrung, im ländlichen Raum ist man ohne eigenes Auto wirklich aufgeschmissen. selbst wenn man nur 5 km von der Stadt weg wohnt, hat man Probleme. Aber warum muss gebaut werden? Bushaltestellen und Buslinien einplanen würde schon helfen.

Kommentar von moses1972
12.07.2017 17:04 Uhr

Eine tolle Sache was die neue NRW Regierung da möchte. Ich frage mich nur wie ernst sie es meint. Ähnliches hat man vor Jahren schon mal von einer CDU Regierung in NRW gehöhrt, und es passierte nur wenig.