NRW-Innenminister will Kennzeichnungspflicht für Polizisten abschaffen

Politik


NRW-Innenminister will Kennzeichnungspflicht für Polizisten abschaffen

10.07.2017 - 07:29 Uhr

NRW-Innenminister will Kennzeichnungspflicht für Polizisten abschaffen NRW-Innenminister will Kennzeichnungspflicht für Polizisten abschaffen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der neue NRW-Innenminister, Herbert Reul (CDU), hat sich gegen die Kennzeichnungspflicht für Polizisten ausgesprochen. "Damit werden die Kollegen unter Generalverdacht gestellt", sagte Reul der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Deshalb werde er die Kennzeichnungspflicht "so schnell es geht abschaffen".

Auch die Blitzmarathons, wie sie sein Amtsvorgänger Ralf Jäger (SPD) öffentlichkeitswirksam durchgeführt hatte, soll es nicht mehr geben. "Das wird es in dieser Form nicht mehr geben", sagte Reul der Redaktion. Damit wolle er nicht sagen, "dass wir nichts gegen Verkehrssünder tun". Aber der Aufwand für einen Blitzmarathon "ist einfach nicht vertretbar. Terroristen haben für mich eine höhere Priorität", so der CDU-Politiker.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "NRW-Innenminister will Kennzeichnungspflicht für Polizisten abschaffen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
10.07.2017 16:21 Uhr

Kennzeichnungspflicht? Welche etwa die im Einsatz? Wenn ja, dann sehe ich darin keine Unterstellung in Generalverdacht.

Und bezüglich Blitzmarathon. Klar habe Terroristen größere Priorität ud eigentlich sollte aber auch immer gegen Raser vorgegangen werden und nicht nur zu bestimmten Marathons.