Notärzte fordern mehr Aufarbeitung von Gewalt gegen Retter

Gemischtes Gewalt


Notärzte fordern mehr Aufarbeitung von Gewalt gegen Retter

12.02.2018 - 07:55 Uhr

Notärzte fordern mehr Aufarbeitung von Gewalt gegen Retter Notärzte fordern mehr Aufarbeitung von Gewalt gegen Retter Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Die deutschen Notärzte beklagen eine Zunahme der Gewalt gegen Rettungskräfte. "Das ist ein relativ neues Phänomen", sagte Bernd Böttiger, Präsidiumsmitglied der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montagsausgabe). Vor zehn, fünfzehn Jahre habe es derartige Übergriffe nicht in diesem Maße gegeben.

"Da waren die Menschen froh, wenn man gekommen ist und ihnen geholfen hat." Gewalt sei nicht auf Silvester oder Karneval beschränkt. Ein Beispiel seien Ausschreitungen bei Fußballspielen. Der Professor an der Uniklinik Köln forderte mehr wissenschaftliche Aufarbeitung des Phänomens: "Wir brauchen mehr Klarheit über die Ursachen solcher Taten." Böttiger hob hervor, dass das Rettungssystem in Deutschland eines der besten der Welt sei - insbesondere auch, weil Ärzte im Notfall vor Ort helfen. Das sei kein weltweiter Standard. "In anderen Ländern wie etwa den USA gibt es Gegenden, in die sich Rettungskräfte gar nicht hinein trauen. Wir sollten aufpassen, dass das bei uns nicht passiert", sagte der Mediziner. Dazu gehöre auch ein gutes Mitarbeitertraining. Rettungskräfte müssten deeskalieren können.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Notärzte fordern mehr Aufarbeitung von Gewalt gegen Retter"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Kneipenchef
13.02.2018 05:54 Uhr

Die Rettungsdienstmitarbeiter müssen also Deeskalieren können? Die Rettungskräfte sollen sich um die Patienten und nicht um diese Chaoten kümmern. Hier hilft nur eine harte Bestrafung der Täter.