Nordkorea und Südkorea wollen Friedensvertrag unterzeichnen

Politik Nordkorea Südkorea Weltpolitik


Nordkorea und Südkorea wollen Friedensvertrag unterzeichnen

27.04.2018 - 11:20 Uhr

Nordkorea und Südkorea wollen Friedensvertrag unterzeichnen Nordkorea und Südkorea wollen Friedensvertrag unterzeichnen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Nordkorea und Südkorea wollen den formalen Kriegszustand beenden und einen Friedensvertrag unterzeichnen. Das sagte Südkoreas Präsident Moon Jae-in am Freitag in einer Erklärung in Beisein von Südkoreas Machthaber Kim Jong-un. Seit dem tatsächlichen Ende des Koreakrieges 1953 befinden sich beide Länder formal noch immer im Kriegszustand.

Es werde eine vollständige Denuklearisierung angestrebt. Außerdem solle ein Programm zur Zusammenführung von getrennten Familien neu aufgelegt werden. Nordkoreas Machthaber erwähnte einen "freien Verkehr" zwischen den beiden Koreas, der möglich gemacht werden solle, ohne genaue Details zu nennen. "Ich möchte nicht, dass es wie in der Vergangenheit nur bei einer Erklärung bleibt", sagte Kim vor laufenden Kameras. Er werde sich dafür einsetzen, dass die getroffenen Vereinbarungen auch umgesetzt werden. Moon Jae-in und Kim Jong-un hatten sich am Freitag in der entmilitarisierten Zone zu direkten Gesprächen getroffen. Der jüngste Entspannungsprozess war mit den Olympischen Winterspielen eingeleitet worden, als eine nordkoreanische Delegation und Sportler in den Süden reisten.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Nordkorea und Südkorea wollen Friedensvertrag unterzeichnen"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Nordkorea und Südkorea wollen Friedensvertrag unterzeichnen"
vorhanden.