Niedersachsens Ministerpräsident will Neuwahlen am 24. September

Politik Wahlen


Niedersachsens Ministerpräsident will Neuwahlen am 24. September

06.08.2017 - 10:32 Uhr

Niedersachsens Ministerpräsident will Neuwahlen am 24. September Niedersachsens Ministerpräsident will Neuwahlen am 24. September Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat sich für Neuwahlen in Niedersachsen zum Tag der Bundestagswahl ausgesprochen. "Es wäre mir sehr recht, wenn die Wahlen am 24. September zusammen durchgeführt werden könnten", sagte Weil dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (RND). Die Wähler hätten das Recht zur schnellen Entscheidung.

Weil kündigte einen harten Lagerwahlkampf an: Bei den Neuwahlen stünden sich in Niedersachsen "zwei klare Pole" gegenüber. "Der eine Pol ist rot-grün, der andere Pol ist schwarz-gelb. Das ist in Niedersachsen sehr zugespitzt, und das wird der Landtagswahlkampf widerspiegeln", so Weil. Über seine eigene politische Zukunft solle sich niemand Gedanken machen. "Ich würde gerne weitermachen in der nächsten Legislaturperiode und bin mit mir absolut im Reinen. Das gilt für die Ergebnisse meiner Arbeit und für meine Überzeugungen gleichermaßen." Den überraschenden Fraktionswechsel von Elke Twesten von den Grünen zur CDU bezeichnete Weil als "ungewöhnlichen und undemokratischen Vorgang". Die Politikerin habe sich offenbar "aufgrund von Angeboten der politischen Konkurrenz für den Fraktionswechsel entschieden". Er schiebe dafür keinesfalls der Grünen-Fraktion die Verantwortung zu, sagte Weil weiter.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Niedersachsens Ministerpräsident will Neuwahlen am 24. September"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
07.08.2017 15:59 Uhr

Ich finde den Vorschlag des Niedersächsichen Ministerpräsidenten gut. Sollen die die Neuwahlen am 24 September machen, mal schauen, was dann dabei herauskommt.

Kommentar von moonraker2005
07.08.2017 09:28 Uhr

Das ist eine saubere Lösung die der niedersächsische Ministerpräsident da vorschlägt. Bleibt abzuwarten ob der CDU ihr schmutziger Deal mit der Grünen Abgeordneten nicht schadet.

Kommentar von Hermann
06.08.2017 11:18 Uhr

Ein guter Vorschlag. Die Wahlbeteiligung ist höher und es werden Kosten eingespart. Ferner wählen viele im Land anders als im Bund, so dass auch der Bundesrat wieder "passt".