Neuköllns Bürgermeister sieht Antisemitismus in ganz Berlin

Politik


Neuköllns Bürgermeister sieht Antisemitismus in ganz Berlin

27.04.2018 - 13:23 Uhr

Neuköllns Bürgermeister sieht Antisemitismus in ganz Berlin Neuköllns Bürgermeister sieht Antisemitismus in ganz Berlin Politik
über dts Nachrichtenagentur

Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) sieht nicht nur in Neukölln ein Antisemitismus-Problem, sondern in ganz Berlin. Antisemitismus zeige sich auch in rechten Parolen, in Kapitalismuskritik und in Israel-Kritik, sagte Hikel dem Tagesspiegel. In Neukölln gebe es eine große muslimische Gemeinde, was allerdings nicht bedeute, dass es in der ganzen Gemeinde antisemitische Muster gebe.

"Richtig ist aber, dass teilweise der Nahostkonflikt hierher verlagert wird, auch auf die Schulhöfe. Die Kinder wissen oft gar nicht, was es bedeutet, wenn sie `Du Jude!` als Schimpfwort verwenden", so Hikel weiter. Politische Bildung müsse schon früh ansetzten. "Wenn man einen Schüler fragt, warum er gegen Israel ist, dann weiß er darauf oft gar keine Antwort", sagte der SPD-Politiker. Daher seien alle Neuköllner Integrationsprojekte auch mit einem Auftrag zur Demokratiebildung versehen. Denn "Diskriminierung ist mit unseren Grundwerten unvereinbar", so Hikel.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Neuköllns Bürgermeister sieht Antisemitismus in ganz Berlin"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von giselle1506
27.04.2018 13:31 Uhr

Ist doch nur logisch, dass Kinder um das Warum gar nicht wissen. Sie sehen es halt bei den Eltern oder anderen Vorbildern. Es wäre wirklich sehr wichtig, dass die Kinder frühzeitig lerne vorgelebte Meinungen in Frage zu stellen.