Neuer NRW-Verkehrsminister gegen Diesel-Fahrverbote

Politik Straßenverkehr Autoindustrie


Neuer NRW-Verkehrsminister gegen Diesel-Fahrverbote

11.07.2017 - 09:07 Uhr

Neuer NRW-Verkehrsminister gegen Diesel-Fahrverbote Neuer NRW-Verkehrsminister gegen Diesel-Fahrverbote Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der neue NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) hat sich gegen Dieselfahrverbote in Städten ausgesprochen. Das sei eine "Steinzeitlösung", sage Wüst der der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Stattdessen sollten Busse mit emissionsarmen Motoren fahren und Autos nachgerüstet werden.

"Ich bin überzeugt, dass man die Emissionen bei uns innerhalb weniger Jahre in den Griff bekommen kann", sagte Wüst. Der Minister rechnet mit deutlich mehr Straßenbauprojekten in NRW in den nächsten Jahren, warnt aber vor weiteren Staus: "Ganz werden wir Staus nicht vermeiden können: Denn wir wollen für die Zukunft von NRW investieren. Da wird es also auch 2022 bei der nächsten Landtagswahl noch Baustellen gebe", räumte Wüst ein. Zur Reparatur aller Brücken brauche man "sicher 15 Jahre". Wüst befürwortet, Flüchtlinge bei den vielen neuen Straßenbauprojekten einzusetzen: "Auch Flüchtlinge können im Bau eine Chance finden. Er oder sie muss nur legal beschäftigt und ordentlich bezahlt werden. Das Handwerk engagiert sich ja vorbildlich für Flüchtlinge."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Neuer NRW-Verkehrsminister gegen Diesel-Fahrverbote"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
11.07.2017 16:03 Uhr

Ich bin auch der Meinung es wäre sinnvoller die Dieselmotoren sauberer zu machen, anstatt zu verbieten. Vor allem hat Benzin wesentlich mehr

Kommentar von moonraker2005
11.07.2017 15:20 Uhr

Danke liebe Autoindustrie das ihr uns mit den Abgaswerten so betrogen habt. Jetzt kriegen wir bald keine Luft mehr, aber egal, hauptsache eure umweltverpaster laufen noch. Danke FDP und CDU das ihr die korrupte Autoindustrie bei ihren machenschaften unterstüzt. Wählt alle CDU und FDP und wir laufen bald nur noch mit Gasmasken rum. Ein Hoch auf unsere Zukunftsorientierte Kanzlerin.....echt gut gemacht.

Kommentar von PurpleColumbine
11.07.2017 11:29 Uhr

Was für ein Hin und Her. Vor Jahren war der Diesel das A + O. Dann war da der Diesel Abgasskandal. Dann sollte was unternommen werden. Jetzt rudert man wieder zurück. Unfaßbar.

Kommentar von moses1972
11.07.2017 10:24 Uhr

Na wunderbar, dann lassen wir die Menschen halt krank werden. Ich wusste es immer schon das die grüne Fassade der CDU nur tarnung ist. Es wird Zeit das die wahren Grünen wieder mit an die Regierung kommen.