Neue Vorwürfe gegen manipulierte Abgaswerte bei Daimler

Wirtschaft Autoindustrie


Neue Vorwürfe gegen manipulierte Abgaswerte bei Daimler

12.07.2017 - 18:52 Uhr

Neue Vorwürfe gegen manipulierte Abgaswerte bei Daimler Neue Vorwürfe gegen manipulierte Abgaswerte bei Daimler Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

In der Affäre um manipulierte Abgaswerte bei Diesel-Fahrzeugen sind die Vorwürfe gegen die Daimler AG schwerwiegender und umfassender als bisher bekannt. Der in Stuttgart ansässige Konzern soll fast ein ganzes Jahrzehnt lang, von 2008 bis 2016, in Europa und den USA Fahrzeuge mit einem unzulässig hohen Schadstoffausstoß verkauft haben, berichten die "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR. Angeblich seien Autos und Kleintransporter mit den Motoren OM 642 und OM 651 betroffen. Insgesamt soll es sich um mehr als eine Millionen Fahrzeuge handeln.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hatte sich im vergangenen Jahr nach Messungen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) mit Daimler bereits auf die Nachrüstung von tausenden Mercedes-Fahrzeugen verständigt. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt dennoch weiter.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Neue Vorwürfe gegen manipulierte Abgaswerte bei Daimler"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
13.07.2017 06:18 Uhr

Es wäre ja auch schon fast ein wunder gewesen, wenn es um den Diesel Skandal langsam den Ende zugehen würde.

Ich bin gespannt, wie lange man in den Medien noch davon hören wird.

Kommentar von Quebez
12.07.2017 20:50 Uhr

ich denke nicht das nur die Autowirtschaft solche Spiele gespielt hat ! in allen Bereichen wird doch gemogelt! man sollte überlegen wieso die Industrie dies machen muss !