Neue Ermittlungen wegen Listeriose in Baden-Württemberg

Wirtschaft Nahrungsmittel


Neue Ermittlungen wegen Listeriose in Baden-Württemberg

03.11.2019 - 00:00 Uhr

Neue Ermittlungen wegen Listeriose in Baden-Württemberg Neue Ermittlungen wegen Listeriose in Baden-Württemberg Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Nach dem Skandal um die tödlichen Bakterien in Wilke-Wurst gibt es einen neuen Listeriose-Ausbruch in Deutschland. Das berichtet die "Bild am Sonntag". Unter Verdacht: ein fleischverarbeitender Betrieb in Baden-Württemberg.

Bereits im Januar waren in dem betroffenen Betrieb die gefährlichen Bakterien des Typs Pi 4 in einer Produktionsanlage festgestellt worden. Vor zwei Jahren wurde der Listerienstamm dort schon einmal im Rahmen einer amtlichen Routinekontrolle in einem Lebensmittel festgestellt. Behörden-Sprecherin Isabel Kling sagte "Bild am Sonntag": "Der zuständige Verbraucherminister Peter Hauck hat umgehend eine intensive Ermittlungstätigkeit der Lebensmittelüberwachung veranlasst." Auf "Bild am Sonntag"-Anfrage teilte das Robert-Koch-Institut (RKI) mit, es hätten sich insgesamt 15 Personen aus sieben Bundesländern mit dem Listerienstamm dieses Typs infiziert. Eine Sprecherin: "Zwei Patienten sind nach Angaben der zuständigen Gesundheitsämter als direkt oder indirekt an der Listeriose verstorben übermittelt."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Neue Ermittlungen wegen Listeriose in Baden-Württemberg"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Neue Ermittlungen wegen Listeriose in Baden-Württemberg"
vorhanden.