Nahles fordert Bekenntnis zu Koalitionsvertrag

Politik


Nahles fordert Bekenntnis zu Koalitionsvertrag

24.06.2018 - 00:00 Uhr

Nahles fordert Bekenntnis zu Koalitionsvertrag Nahles fordert Bekenntnis zu Koalitionsvertrag Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles will CDU und CSU beim Koalitionsausschuss am Dienstag ein Bekenntnis zum Koalitionsvertrag abverlangen. "Seit Wochen legen sich CDU und CSU gegenseitig, Deutschland und halb Europa lahm. Am Dienstag müssen wir da mal Tacheles reden", sagte Nahles zu "Bild am Sonntag".

"Ich will von CDU und insbesondere der CSU wissen: Sind sie noch in der Lage, konstruktive Sacharbeit in der Regierung zu leisten und wollen sie das überhaupt?" Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) bekommt unterdessen Unterstützung für seinen Masterplan aus der Jungen Gruppe der Unionsfraktion, einem Zusammenschluss von Unionsparlamentariern unter 35 Jahren. "Die Diskussionen sind längst überfällig und tun der Union gut", sagte der Vorsitzende Mark Hauptmann (CDU) zu "Bild am Sonntag": "Ich ermutige die gesamte Fraktion, die im Masterplan von Horst Seehofer vorgeschlagenen Zurückweisungen an der deutschen Grenze ab Juli vorzunehmen, sofern die europäischen Verhandlungen in der nächsten Woche keinen Erfolg zeigen."

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Nahles fordert Bekenntnis zu Koalitionsvertrag"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Nahles fordert Bekenntnis zu Koalitionsvertrag"
vorhanden.