Nach Nervengift-Anschlag von Salisbury: Tochter aus Lebensgefahr

Politik Großbritannien Russland


Nach Nervengift-Anschlag von Salisbury: Tochter aus Lebensgefahr

29.03.2018 - 16:29 Uhr

Nach Nervengift-Anschlag von Salisbury: Tochter aus Lebensgefahr Nach Nervengift-Anschlag von Salisbury: Tochter aus Lebensgefahr Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Tochter des ehemaligen Doppel-Agenten Sergei Skripal ist außer Lebensgefahr. Das teilte am Donnerstag das Krankenhaus mit, in dem sie behandelt wird. Ihr Zustand verbessere sich schnell und sie sei nicht mehr in kritischer Verfassung.

Sergei Skripal soll weiter in einem "kritischen, aber stabilen Zustand" sein. Der Anschlag vor vier Wochen auf Skripal und seine Tochter hatte eine internationale Krise ausgelöst, im Zuge dessen zahlreiche westliche Länder russische Diplomaten des Landes verwiesen. Russland wird von der britischen Regierung verdächtigt, hinter dem Anschlag zu stecken, handfeste Beweise dazu wurden der Öffentlichkeit jedoch bislang nicht vorgelegt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Nach Nervengift-Anschlag von Salisbury: Tochter aus Lebensgefahr"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Nach Nervengift-Anschlag von Salisbury: Tochter aus Lebensgefahr"
vorhanden.