Nach G20: Hamburgs Bürgermeister Scholz denkt nicht über Rücktritt nach

Politik Proteste


Nach G20: Hamburgs Bürgermeister Scholz denkt nicht über Rücktritt nach

10.07.2017 - 07:59 Uhr

Nach G20: Hamburgs Bürgermeister Scholz denkt nicht über Rücktritt nach Nach G20: Hamburgs Bürgermeister Scholz denkt nicht über Rücktritt nach Politik
über dts Nachrichtenagentur

Nach den Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel hat Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz persönliche Konsequenzen ausgeschlossen. Auf die Frage, ob er über seinen Rücktritt nachdenke, sagte Scholz am Sonntag in der ARD-Sendung "Anne Will": "Nein, das tue ich nicht." Scholz war in den vergangenen Tagen unter Druck geraten.

Unter anderem hatten der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, und die CDU-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft dem Ersten Bürgermeister den Rücktritt nahegelegt. Scholz wird vorgeworfen, die Gefahren-Situation, die durch linke Autonome rund um den G20-Gipfel eskalierte, unterschätzt zu haben. Der Bürgermeister kündigte dagegen harte Strafen für die identifizierten Gewalttäter an.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Nach G20: Hamburgs Bürgermeister Scholz denkt nicht über Rücktritt nach"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
11.07.2017 08:38 Uhr

Ich finde, auch wenn man von anderen unter Druck gesetzt wird, sollte man sich nicht so schnell rumkriegen lassen, wenn man sich selbst nichts vorzuwerfen hat.