Mitgliederrekord in gesetzlicher Krankenversicherung

Wirtschaft Gesundheit


Mitgliederrekord in gesetzlicher Krankenversicherung

18.08.2017 - 18:00 Uhr

Mitgliederrekord in gesetzlicher Krankenversicherung Mitgliederrekord in gesetzlicher Krankenversicherung Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Nie zuvor waren bei den gesetzlichen Krankenkassen so viele Menschen versichert wie derzeit. Zum 1. Juli dieses Jahres zählten die Statistiker der Branche insgesamt rund 72,26 Millionen Versicherte in Deutschland. Allein im ersten Halbjahr 2017 lag der Zuwachs bei 562.000 Personen.

Kassenexperten führen den Anstieg auf die gute Konjunktur und die Zuwanderung zurück, wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Profitieren konnte neben den regionalen AOK-Anbietern vor allem die Techniker Krankenkasse mit einem Plus von rund 140.000 Versicherten in den ersten sechs Monaten des Jahres. Mit jetzt 9,937 Millionen Versicherten hat sie ihren Vorsprung als größte Kasse weiter ausgebaut. Die Barmer liegt mit 9,352 Millionen auf Platz zwei der gesetzlichen Anbieter, verlor im Vergleich zum Januar aber rund 77.000 Versicherte. Drittgrößte Kasse bleibt die DAK mit 5,827 Millionen Versicherten - ein Minus von rund 20.000 Personen. In Deutschland gibt es insgesamt 113 gesetzliche Krankenkassen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Mitgliederrekord in gesetzlicher Krankenversicherung"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Robo73
19.08.2017 14:23 Uhr

Naja. Irgendwie eine logische Konsequenz. Sich in privaten Krankenversicherungen zu versichern kostet monatlich relativ viel Geld. Das hat nun mal nicht jeder.

Kommentar von moses1972
19.08.2017 12:30 Uhr

Viele Mitglieder heisst auch viele Beitragseinnahmen. Na klar auf der anderen Seite auch mehr Ausgaben. Ich glaube das ist eher ein Nullsummmen Spiel.

Kommentar von moonraker2005
18.08.2017 18:30 Uhr

Ist doch logisch das die gesetzlichen Krankenkassen einen Mitgliederrekord haben. Die deutsche Bevölkerung ist ja auch angewachsen durch Zuzügler und Flüchtlinge.