Merkel stellt sich hinter May: Russland soll aufklären

Politik Großbritannien Russland


Merkel stellt sich hinter May: Russland soll aufklären

13.03.2018 - 18:11 Uhr

Merkel stellt sich hinter May: Russland soll aufklären Merkel stellt sich hinter May: Russland soll aufklären Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich hinter die britische Premierministerin Theresa May gestellt und von Russland Aufklärung über die Hintergründe des Giftstoffanschlags von Salisbury gefordert. Es sei nun an Russland, rasche Antworten auf die berechtigten Fragen der britischen Regierung zu geben und der Aufforderung nach vollständiger und umgehender Offenlegung des einschlägigen Chemiewaffenprogramms gegenüber der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OVCW) zu folgen, sagte Merkel am Dienstag in einem Telefonat mit May. Sie nehme die Einschätzung der britischen Regierung zur Frage einer russischen Verantwortung für den Anschlag "außerordentlich ernst", zitierte Regierungssprecher Steffen Seibert die Kanzlerin.

Die Bundeskanzlerin und die Premierministerin vereinbarten in dem Telefonat, "in engem Austausch zu bleiben und sich gemeinsam in geeigneter Weise mit den Verbündeten und europäischen Partnern zu beraten", hieß es.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Merkel stellt sich hinter May: Russland soll aufklären"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Eckhard
15.03.2018 09:35 Uhr

Stimme ich vollkommen zu. Diese Gräueltat muss aufgeklärt werden und die Schuldigen Ihrer Strafe zugeführt werden. Bei dem ganzen sollten aber eigene Ermittlungen nicht vergessen werden.

Kommentar von PurpleColumbine
15.03.2018 08:10 Uhr

Die Frauen-Power hält zusammen. Prima. Weiter so. Sie sollen dem Putin zeigen, wo der Hammer hängt. Freut mich sehr. Was da passiert ist, ist einfach unmöglich.