Merkel setzt Mazedonier unter Druck: "Historische Chance"

Politik Mazedonien Griechenland


Merkel setzt Mazedonier unter Druck: "Historische Chance"

08.09.2018 - 13:54 Uhr

Merkel setzt Mazedonier unter Druck: Historische Chance Merkel setzt Mazedonier unter Druck: "Historische Chance" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Mazedonier vor dem für den 30. September geplanten Referendum über den Staatsnamen unter Druck gesetzt. Der 30. September sei eine "historische Chance, die nur einmal in jeder Generation kommt", sagte Merkel bei einem Besuch am Samstag in Skopje. Die Hoffnung sei "zum Greifen nah, dass wir entscheidende Schritte für eine Aufnahme in die Familie von NATO und EU vorankommen".

Am 30. September sollen die Bürger Mazedoniens darüber abstimmen, ob sie dem mit Griechenland ausgehandelten Kompromiss zustimmen und damit auch eine Mitgliedschaft in Nato und Europäischer Union befürworten. Demnach soll Mazedonien in "Nord-Mazedonien" umbenannt werden. Der Namensstreit mit Griechenland, das ebenfalls für eine bestimmte Region die Bezeichnung "Mazedonien" beansprucht, tobt seit Jahrzehnten und ist unter der dortigen Bevölkerung ein sehr wichtiges Thema. Griechenland hatte deswegen bislang eine Aufnahme Mazedoniens in die EU blockiert. Im Gespräch zwischen Merkel und dem mazedonischen Regierungschef Zoran Zaev sollten bilaterale Fragen und die regionale Entwicklung im Mittelpunkt stehen, hieß es zuvor. Bundeskanzlerin Merkel wolle sich einen Eindruck von der Situation vor Ort verschaffen, hieß es. "Unsere Länder verbindet eine freundschaftliche und erfolgreiche Kooperation", sagte Merkel in Skopje. Es gebe einen intensiven Austausch beider Länder. Gleichzeitig gratulierte Merkel zum Tag der Unabhängigkeit vor 27 Jahren.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Merkel setzt Mazedonier unter Druck: "Historische Chance""

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von KarlderBarbare
08.09.2018 22:01 Uhr

ein Land darf nicht in die eu weil die Grichen mit dem Namen nicht einferstanden sind? Deswegen giebt es ernsten streit zwischen der Befölkerung und jetzt musst ein Kompromiss erarbeitet werden?

Was ein kindergarten.