Merkel: "Nichts würde ich mir mehr wünschen" als Freilassung Yücels

Politik Türkei Weltpolitik


Merkel: "Nichts würde ich mir mehr wünschen" als Freilassung Yücels

28.08.2017 - 20:14 Uhr

Merkel: Nichts würde ich mir mehr wünschen als Freilassung Yücels Merkel: "Nichts würde ich mir mehr wünschen" als Freilassung Yücels Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel hofft weiter auf die Freilassung des seit Februar in der Türkei inhaftierten "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel. Die Bundesregierung setze sich "auf allen Kanälen" für Yücel ein: "All das hat leider bisher noch nicht zur Freilassung Ihres Kollegen geführt, aber nichts würde ich mir mehr wünschen als das", sagte Merkel der "taz" (Dienstagsausgabe). "Das ist leider sehr kompliziert, weil Deniz Yücel Doppelstaatler ist und wir da konsularisch nicht so viele Rechte haben. Trotzdem tun wir alles in unserer Macht stehende für ihn, öffentlich, aber vor allem auch in unseren Kontakten mit türkischen Behörden."

Die Bundesregierung gehe nun "weit restriktiver an wirtschaftliche Kontakte heran." Merkel sagte, sie sorge sich auch um die deutsche Journalistin Mesale Tolu, den Menschenrechtsaktivisten Peter Steudtner und die anderen Inhaftierten.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Merkel: "Nichts würde ich mir mehr wünschen" als Freilassung Yücels"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von moonraker2005
29.08.2017 23:58 Uhr

Wer würde sich nicht die Freilassung so schnell wie möglich wünschen. Es ist doch schlimm wenn man nichts verbrochen hat und unschuldig im Gefängniss sitzt.

Kommentar von moses1972
28.08.2017 20:51 Uhr

Och Frau Merkel, sie wollen dach viel lieber Bundeskanzlerib bleiben, oder? Wenn sie wählen könnten zwischen Kanzleramt und der Freilassung wäre doch klar was sie wählen.

Kommentar von Freddie32
28.08.2017 20:19 Uhr

Nun ja ich habe ein wenig hinsichtlich denis Yücel recherchiert und halte vieler seine aussagen sehr grenzwertig aber hier geht es um Menschenrechte und die stehen ihm zu und wurden ihm entzogen und das geht nicht,er muss frei gelassen werden.