Merkel kondoliert mexikanischem Präsidenten

Politik Mexiko Natur Unglücke


Merkel kondoliert mexikanischem Präsidenten

09.09.2017 - 12:10 Uhr

Merkel kondoliert mexikanischem Präsidenten Merkel kondoliert mexikanischem Präsidenten Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat angesichts des schweren Erdbebens vor der Pazifikküste Mexikos mit vielen Toten dem mexikanischen Präsidenten Enrique Peña Nieto kondoliert. "Mit großer Bestürzung habe ich von dem schweren Erdbeben am Donnerstagabend sowie den vielen Nachbeben vor der Pazifikküste von Mexiko erfahren, bei denen zahlreiche Menschen ihr Leben verloren haben", heißt es in dem Schreiben. "Ihnen und den Bürgern Ihres Landes möchte ich mein tief empfundenes Beileid aussprechen. Mein besonderes Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer und all jenen, die ihr Hab und Gut verloren haben."

Den Verletzten wünsche sie eine schnelle Genesung, so Merkel. Bei dem Erdbeben kamen nach aktuellen Angaben mindestens 61 Menschen ums Leben, mehr als 200 weitere wurden verletzt. Die mexikanische Regierung ordnete eine dreitägige Staatstrauer an. Das Beben hatte sich in der Nacht zum Freitag ereignet, die Stärke wurde von verschiedenen Geologen mit 8,1 bis 8,4 angegeben. Mehr als 300 Nachbeben wurden verzeichnet. Zahlreiche Gebäude und Straßen wurden zerstört, über eine Million Menschen war über Stunden ohne Strom.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Merkel kondoliert mexikanischem Präsidenten"

Insgesamt 5 Kommentare vorhanden


Kommentar von moonraker2005
10.09.2017 13:37 Uhr

Naja ist doch immer das gleiche, wenn irgendwo etwas passiert drücken alle ihre Anteilnahme aus. Es ist aber volkommen richtig das man das so macht...

Kommentar von Robo73
10.09.2017 09:38 Uhr

Ein solides vorformuliertes Schriftstück. Muss man nur noch das Land/die Region einfügen und schon hat man seine Pflicht getan. Nach so einer Katastrophe gehört sich das natürlich so.

Kommentar von moses1972
09.09.2017 22:34 Uhr

Na das ist doch selbsverständlich das die Kanzlerin dem mexikanischen Präsidenten ihr Beileid zur Erdbebenkatastrophe ausspricht. Macht doch jeder andere auch.

Kommentar von Eckhard
09.09.2017 16:33 Uhr

Mein tiefstes Mitgefühl und tiefste Trauer gilt allen Betroffenen dieser Katastrophe. Hier soll und muss schnellstens geholfen werden um das Leid wenigstens etwas zu lindern.

Kommentar von Freddie32
09.09.2017 12:39 Uhr

was in mexiko passiert ist kann wirklich traurig machen und auch von meiner seite aus tiefstes beileid.
Sicherlich hat es wieder die ärmsten getroffen.