Mehr als 15.000 befristete Jobs in Bundesministerien

Politik Arbeitsmarkt


Mehr als 15.000 befristete Jobs in Bundesministerien

26.05.2018 - 09:03 Uhr

Mehr als 15.000 befristete Jobs in Bundesministerien Mehr als 15.000 befristete Jobs in Bundesministerien Politik
über dts Nachrichtenagentur

In den Bundesministerien und den untergeordneten Bundesbehörden sind im vergangenen Jahr 15.690 Beschäftigte mit einem befristeten Arbeitsvertrag tätig gewesen. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Otto Fricke hervor, über welche die "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe) berichtet. Demnach gab es im Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums Ende 2017 mit rund 5.600 befristeten Jobs die meisten Zeitverträge, im Wirtschafts- und Verkehrsressort waren es 1.700 und 1.600. Die wenigsten gab es im Entwicklungsministerium mit 95 befristeten Arbeitsverträgen.

Für Fricke ist das Anlass zur Kritik. "Bedenkt man, dass die SPD seit mehr als vier Jahren an der Bundesregierung beteiligt ist und sich derzeit lautstark über befristete Beschäftigungsverhältnisse bei den Firmenbeteiligungen des Bundes aufregt, ist es schon bemerkenswert, dass es beim Bund selbst mehr als 15.000 befristete Beschäftigungsverhältnisse gibt", sagte der FDP-Politiker.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Mehr als 15.000 befristete Jobs in Bundesministerien"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Kneipenchef
26.05.2018 22:27 Uhr

Die Umfaller Partei SPD macht ihrem Ruf wieder alle Ehre. Große Worte denen grundsätzlich keine Taten folgen. Die Umfrageergebnisse sprechen eine deutliche Sprache, aber die peilen nichts.

Kommentar von MrTest
26.05.2018 21:36 Uhr

Das ist eine ganze Menge, aber wundern tut mich das nicht heutzutage arbeitet doch fast jeder mit Befristungen, Leih- und Zeitarbeit. Auch interessant das ein FDP-Politiker solch eine Anfrage stellt, wo sind da Grüne oder Linke die sich ja so um die Belange der Arbeitnehmer sorgen ?

Kommentar von GoldSaver
26.05.2018 20:38 Uhr

Stimmt schon, aber über so etwas wundere ich mich schon gar nicht mehr. Leider ist es doch oft so, die Menschen, die sich über etwas extrem aufregen, machen es meist genauso.