Max Giesinger fährt U-Bahn statt Taxi

Gemischtes Leute Musik


Max Giesinger fährt U-Bahn statt Taxi

19.08.2017 - 15:53 Uhr

Max Giesinger fährt U-Bahn statt Taxi Max Giesinger fährt U-Bahn statt Taxi Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Max Giesinger, der 2016 mit seinem Lied "80 Millionen" die Charts stürmte, setzt im Privatleben auf Bescheidenheit. "Ich bin tatsächlich ein Sparfuchs. Das liegt vermutlich an meiner badischen Herkunft. Ich brauche keine materialistischen Sachen wie ein teures Auto. Ich fahre in Hamburg immer mit der U-Bahn, weil ich es nicht einsehe, für eine Strecke, die man schneller mit der Bahn zurücklegt, Geld für ein Taxi auszugeben", sagte der 28-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagsausgabe).

Die Bescheidenheit habe aber ihre Grenzen: "Für gutes Essen und Reisen gebe ich gerne Geld aus." Frauen lernt der Musiker lieber auf konventionelle Art als übers Internet kennen. "Dating-Apps gehen bei mir nicht, weil ich sofort wegen meines Namens gesperrt werde", sagte der Musiker. Er sei "generell ein Fan davon, Menschen im normalen Leben kennenzulernen", sagte Giesinger weiter. "Auf Instagram sehen natürlich viele Menschen toll aus, aber wie jemand wirklich ist, kann man doch nur im realen Leben rausfinden. Ich spreche da lieber mal ein Mädel in der Bar an." In Zeiten von Tinder und Co. sei es schwieriger geworden, Frauen kennenzulernen. "Das war früher auf jeden Fall einfacher, weil man nicht die Auswahl von heute hatte. Da hast Du Deine Nachbarin oder jemanden aus dem nächsten Dorf geheiratet. Weil man heute immer danach strebt, etwas Besseres zu finden, halten viele Beziehungen nicht lange." Auf Kritik wie die von Jan Böhmermann, dass er seine Songs nicht alleine schreiben würde, reagiert der gebürtige Baden-Württemberger gelassen: "Ich glaube, so was muss man immer mit Humor nehmen. Das habe ich damals bei `The Voice of Germany` gelernt: Wenn man bekannter wird, wird es auch immer Leute geben, die einen nicht mögen. Und es ist wichtig, dass es die gibt, sonst läuft irgendwas nicht ganz richtig."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Max Giesinger fährt U-Bahn statt Taxi"

Insgesamt 5 Kommentare vorhanden


Kommentar von Ferraribiene
20.08.2017 20:34 Uhr

Sehr vorbildlich und das obwohl er sich das Taxi leisten kann. Wenn jeder nur so denken und handeln würde.Er ist nicht größenwahnsinnig geworden und das gefällt mir gut

Kommentar von moonraker2005
20.08.2017 20:03 Uhr

Menschen die trotz Reichtum und Pupularität auf dem Boden geblieben sind , die sind mir besonders sympatisch. Leider gibt es zu wenige von diesen Menschen.

Kommentar von Holly003120
20.08.2017 19:47 Uhr

Na und,......
und Sarah Lombardi fährt sogar U.Bahn.
Tja, wer hätte das gedacht.
und Hertha Ullerman-Hocker fährt sogar Bus.
Stadtbus.
Mit Fahrschein.

Kommentar von Spongebob
19.08.2017 19:08 Uhr

Das ist vernünftig und vorausschauend. Wer garantiert ihm in 10 Jahren noch, dass er on vogue ist und irgend wer ihn dann noch kennt. So schnell der Ruhm kommmt, so schnell kann er wieder verschwinden. Sehr bodenständig.

Kommentar von moses1972
19.08.2017 17:13 Uhr

Man muss auch nicht, nur weil man viel Geld hat, nur im Luxus Leben. Warum sollte ein Max Giesinger nicht mit der U-Bahn fahren. Das macht ihn doch noch sympatischer.