Mario Adorf wollte nie Macht über andere besitzen

Kultur/Medien Fernsehen


Mario Adorf wollte nie Macht über andere besitzen

28.04.2018 - 05:00 Uhr

Mario Adorf wollte nie Macht über andere besitzen Mario Adorf wollte nie Macht über andere besitzen Kultur/Medien
über dts Nachrichtenagentur

Schauspieler Mario Adorf wollte in seinem Leben nie Macht über andere besitzen. "Machtstreben hat mich nie interessiert, ich wollte nie Macht haben. Vielleicht bin ich deswegen auch nie Regisseur geworden", sagte Adorf dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (RND).

Die Beziehung zwischen Geld und Macht sei ihm immer suspekt gewesen. In Helmut Dietls Fernsehserie "Kir Royal" spielte Adorf den Unternehmer Heinrich Haffenloher, der sich die Nähe zum Boulevardjournalisten Baby Schimmerlos erkaufen will. "Irgendwann nimmst du mein Geld und dann gehörst du mir, dann bist du mein Knecht." Von diesem Satz halte er heutzutage genau so wenig wie damals. "Ich wollte in meinem Leben niemanden knechten, zum Knecht machen."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Kultur/Medien könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Mario Adorf wollte nie Macht über andere besitzen"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Mario Adorf wollte nie Macht über andere besitzen"
vorhanden.