Malaysia: Wahlverlierer kommt vor Gericht

Politik Malaysia


Malaysia: Wahlverlierer kommt vor Gericht

15.05.2018 - 08:32 Uhr

Malaysia: Wahlverlierer kommt vor Gericht Malaysia: Wahlverlierer kommt vor Gericht Politik
über dts Nachrichtenagentur

In Malaysia droht dem abgewählten ehemaligen Ministerpräsidenten Najib Razak ein Gerichtsverfahren und Gefängnis. Der neue Ministerpräsident Mahathir bin Mohamad sagte am Dienstag, er werde in Kürze juristische Schritte gegen Razak einleiten, dem Korruption vorgeworfen wird. Letzte Woche hatte der 92-jährige Mahathir überraschend die Wahlen in Malaysia gewonnen.

Der 1925 Geborene war bereits zwischen 1981 und 2003 Regierungschef in Malaysia und war für diese Wahl extra ein Bündnis mit früheren Erzfeinden eingegangen, um die von Korruptionsskandalen geschüttelte alte Regierung zu entmachten. Nach der Wahlniederlage hatte Razak einen "Kurzurlaub" angekündigt, was den Verdacht nährte, er wolle aus dem Land fliehen, um einer Strafverfolgung zu entgehen. Das Einwanderungsministerium verhängte daraufhin eine Ausreisesperre.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Malaysia: Wahlverlierer kommt vor Gericht"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Malaysia: Wahlverlierer kommt vor Gericht"
vorhanden.