Linksnationalist López Obrador gewinnt Präsidentenwahl in Mexiko

Politik Mexiko Wahlen


Linksnationalist López Obrador gewinnt Präsidentenwahl in Mexiko

02.07.2018 - 07:59 Uhr

Linksnationalist López Obrador gewinnt Präsidentenwahl in Mexiko Linksnationalist López Obrador gewinnt Präsidentenwahl in Mexiko Politik

Der Linksnationalist Andrés Manuel López Obrador hat die Präsidentschaftswahl in Mexiko gewonnen. Laut einer ersten offiziellen Hochrechnung der Wahlbehörde kam López Obrador am Sonntag auf mehr als 50 Prozent der Stimmen und lag damit deutlich vor seinen Konkurrenten. Damit wird der Linksnationalist Amtsinhaber Enrique Peña Nieto ablösen, der nicht noch einmal antreten durfte.

Der bisherige Präsident gratulierte seinem Nachfolger. Er wünschte ihm eine "erfolgreiche Amtsführung". Auch von US-Präsident Donald Trump kamen Glückwünsche. "Congratulations to Andres Manuel Lopez Obrador on becoming the next President of Mexico. I look very much forward to working with him", schrieb Trump auf Twitter. Es gebe viel zu tun, wovon die USA und Mexiko profitieren würden. López Obrador wird seinen neuen Posten im Dezember antreten. Zeitgleich zur Präsidentschaftswahl wurden am Sonntag auch 500 Abgeordnete und 128 Senatoren in das mexikanische Parlament gewählt. Auf Ebene der Bundesstaaten wurden zudem acht Gouverneure und der Regierungschef von Mexiko-Stadt sowie 30 regionale Parlamente und zahlreiche Bürgermeister gewählt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Linksnationalist López Obrador gewinnt Präsidentenwahl in Mexiko"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Linksnationalist López Obrador gewinnt Präsidentenwahl in Mexiko"
vorhanden.