Linksfraktion kritisiert Einstellung der NSA-Untersuchung

Politik Geheimdienste


Linksfraktion kritisiert Einstellung der NSA-Untersuchung

05.10.2017 - 15:51 Uhr

Linksfraktion kritisiert Einstellung der NSA-Untersuchung Linksfraktion kritisiert Einstellung der NSA-Untersuchung Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Linken-Obfrau im NSA-Untersuchungsausschuss, Martina Renner, hat die Entscheidung der Bundesanwaltschaft, die Untersuchungen gegen den US-Abhördienst NSA einzustellen, als "völlig unverständlich" bezeichnet. "Entgegen der Auffassung des Generalbundesanwalts haben sowohl das Sondervotum der Opposition im NSA-Untersuchungsausschuss als auch die Ergebnisse der Bundesdatenschutzbeauftragten zu Bad Aibling eindeutig Rechtsverstöße wie den Bruch des Kommunikationsgeheimnisses sowie illegale Spionage festgestellt", sagte Renner der "Frankfurter Rundschau" (Freitagsausgabe). Im bayerischen Bad Aibling betreiben die USA eine Abhörstation.

Renner sagte weiter, sie bezweifle, dass es je ernsthafte Ermittlungsmaßnahmen wie die Vernehmung von Geheimdienstlern oder die Beiziehung von Akten der NSA oder anderer Dienste gegeben habe. Ähnlich wie für die Bundesregierung bei der Vernehmung des Whistleblowers Edward Snowden scheine auch dem Generalbundesanwalt das Wohlwollen der USA wichtiger zu sein als eine ernsthafte Aufklärung der Vorwürfe, sagte Renner. Der Generalbundesanwalt hatte am Donnerstag mitgeteilt, für weitere staatsanwaltschaftliche Untersuchungen sei "von Gesetzes wegen kein Raum". Die Untersuchungen wegen der möglichen massenhaften Erhebung von Telekommunikationsdaten der Bevölkerung in Deutschland durch britische und US-Nachrichtendienste seien abgeschlossen. Sie hätten "keine belastbaren Hinweise für eine gegen die Bundesrepublik Deutschland gerichtete geheimdienstliche Agententätigkeit oder andere Straftaten erbracht".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Linksfraktion kritisiert Einstellung der NSA-Untersuchung"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von moonraker2005
05.10.2017 23:38 Uhr

Ich finde das auch völlig unverständlich das nicht weiter in der NSA Affäre untersucht werden soll. Es sieht so aus das man den Amerikanern nicht auf die Füße treten will.

Kommentar von Freddie32
05.10.2017 16:01 Uhr

da stimme ich den linken absolut zu,das Duck Mäsuertum gegenüber Amerika ist schon fast unerträglich.
Und was die geheimbehörde teils macht(NSA) ist absolut indiskutabel und sollte auch mehr als nur angemahnt werden.