Linken-Chefin Kipping wegen AfD-Vergleich parteiintern unter Druck

Politik Parteien


Linken-Chefin Kipping wegen AfD-Vergleich parteiintern unter Druck

05.06.2018 - 16:08 Uhr

Linken-Chefin Kipping wegen AfD-Vergleich parteiintern unter Druck Linken-Chefin Kipping wegen AfD-Vergleich parteiintern unter Druck Politik
über dts Nachrichtenagentur

Linken-Parteichefin Katja Kipping steht kurz dem Bundesparteitag in Leipzig intern wegen eines Vergleichs von FDP und AfD massiv unter Druck. "Mit der Gleichsetzung von AfD und FDP hat Katja Kipping einer erfolgreichen Oppositionsarbeit einen schlechten Dienst erwiesen. Wer den Vogelschiss von Gauland mit - sagen wir - der Steuerpolitik der FDP verrührt, hat den Kompass verloren", sagte Fabio de Masi, stellvertretender Vorsitzender der Linksfraktion im Bundestag, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" .

Laut de Masi will die Linke ein soziales Land und keine Lohn- oder Rentenkürzungen wie die FDP. "Aber in der Opposition brauchen wir die punktuelle Zusammenarbeit mit der FDP, um Missstände in der GroKo aufzuklären und so die Demokratie zu schützen. Ich erwarte von Katja Kipping, dass sie sich für ihre Gleichsetzung und somit Verharmlosung der AfD entschuldigt", erklärte der Linken-Politiker. Kipping hatte auf Twitter die rechtspopulistische AfD mit den Liberalen gleichgesetzt. "Wenn zwei rechte Parteien einen Untersuchungsausschuss fordern, dann wird die Linke definitiv nicht ihre Stimme dafür geben", so die Parteichefin. .

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Linken-Chefin Kipping wegen AfD-Vergleich parteiintern unter Druck"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Linken-Chefin Kipping wegen AfD-Vergleich parteiintern unter Druck"
vorhanden.