Linke setzt sich für Ausbildung vor Abschiebung ein

Politik Asyl Integration Arbeitsmarkt


Linke setzt sich für Ausbildung vor Abschiebung ein

11.09.2017 - 08:48 Uhr

Linke setzt sich für Ausbildung vor Abschiebung ein Linke setzt sich für Ausbildung vor Abschiebung ein Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Linke hat sich dafür ausgesprochen, afrikanische Flüchtlinge ohne Bleibeperspektive vor ihrer Rückkehr auszubilden. "Jungen Menschen aus Afrika eine Ausbildung zu ermöglichen, damit sie ihre Kenntnisse dann zu Hause einsetzen können, wäre eine echte Hilfe", sagte Linken-Spitzenkandidatin Sahra Wagenknecht der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). Es sei zudem immer besser, wenn Menschen die Chance erhielten, freiwillig zurückzukehren, erklärte sie zum Thema Abschiebungen.

Die Linken-Politikerin warnte vor einer aktiven Einwanderungspolitik für qualifizierte Migranten aus afrikanischen Ländern. "Es hilft diesen Ländern überhaupt nicht, wenn wir ihnen die wenigen gut Ausgebildeten jetzt auch noch abwerben", so Wagenknecht.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Linke setzt sich für Ausbildung vor Abschiebung ein"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von moses1972
11.09.2017 23:46 Uhr

Da bin ich ganz der Meinung der linken das ausbildung besser ist als Abschiebung. Leider werden, wie es gersde so aussieht, die Linken aber nicht in Regierungsverantwortung kommen.

Kommentar von Freddie32
11.09.2017 13:51 Uhr

Das sind dann aber wieder Dinge die man versucht ein zu setzen um Abschiebungen mehr und mehr zu Verzögern jedoch eine gute ausbildung aus deutschland könnte dem menschen wirklich nach der abschiebung helfen.

Kommentar von Eckhard
11.09.2017 09:16 Uhr

Das wäre vielleicht eine gute Möglichkeit um diesem Land zu helfen und Facharbeiter heran zu ziehen, die dann wiederum Ihr Wissen an andere weiter geben können.