Lindholz will Anzahl von Asylverfahren überprüfen lassen

Politik Asyl


Lindholz will Anzahl von Asylverfahren überprüfen lassen

30.05.2018 - 17:34 Uhr

Lindholz will Anzahl von Asylverfahren überprüfen lassen Lindholz will Anzahl von Asylverfahren überprüfen lassen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Andrea Lindholz (CSU), hat gefordert, die Anzahl der Asylverfahren zu überprüfen. "Ich bin mir nicht sicher, ob wir mit der Zahl der 180.000 bis 200.000 Zuzügen jährlich hinkommen, wie sie – gekoppelt mit den Ankerzentren – im Koalitionsvertrag vereinbart wurden", sagte sie "Focus Online". Um gründliche und zügige Asylverfahren zu gewährleisten, brauche nicht nur das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) eine vernünftige Größe und Struktur.

Generell müsse der Grundsatz gelten: "Gründlichkeit vor Schnelligkeit". Dies schließe zügige Asylverfahren nicht aus. "In diesem Zusammenhang ist es sinnvoll, die befristeten Verträge erfahrener BAMF-Mitarbeiter zu entfristen, statt immer wieder neues Personal einzustellen", sagte die CSU-Politikerin weiter.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Lindholz will Anzahl von Asylverfahren überprüfen lassen"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Lindholz will Anzahl von Asylverfahren überprüfen lassen"
vorhanden.