Lindholz schließt BAMF-Untersuchungsausschuss nicht aus

Politik Asyl


Lindholz schließt BAMF-Untersuchungsausschuss nicht aus

05.06.2018 - 14:26 Uhr

Lindholz schließt BAMF-Untersuchungsausschuss nicht aus Lindholz schließt BAMF-Untersuchungsausschuss nicht aus Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Inneres und Heimat, Andrea Lindholz (CSU), schließt einen von der FDP und AfD geforderten Untersuchungsausschuss zur BAMF-Affäre grundsätzlich nicht aus. "Wenn wir mit den Ergebnissen ein Stück weiter sind und man danach immer noch der Auffassung ist, man brauche einen Untersuchungsausschuss, dann kann man das immer noch machen", sagte die CSU-Abgeordnete am Dienstag dem Sender Phoenix. Zurzeit sehe sie die Priorität aber beim Innenausschuss, dessen Arbeit beschleunigt werde.

"Ich gehe davon aus, dass Weise, Cordt und Schmidt gemeinsam am Freitag angehört werden können. Dann kommen wir diese Woche schon ein gutes Stück weiter." Für Freitag ist eine Anhörung der letzten drei BAMF-Spitzen, Manfred Schmidt (2010-2015), Frank-Jürgen Weise (2015-2016) sowie der aktuellen BAMF-Chefin Jutta Cordt, vor dem Innenausschuss geplant.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Lindholz schließt BAMF-Untersuchungsausschuss nicht aus"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
06.06.2018 15:57 Uhr

Das ist ja wieder einmal typisch Deutschland. Es werden Fwhler gemacht und dann Diskutiert man ewig lange, wie man mit diesen Fhlenr nunr verfahren sollte.

Aktuell hat da jeder wohl eine andere Meinung bin gespannt. wann es da mal weiter geht.