Laschet setzt auf rasche Einigung im Digitalpakt-Streit

Politik Bildung


Laschet setzt auf rasche Einigung im Digitalpakt-Streit

13.02.2019 - 13:59 Uhr

Laschet setzt auf rasche Einigung im Digitalpakt-Streit Laschet setzt auf rasche Einigung im Digitalpakt-Streit Politik
über dts Nachrichtenagentur

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat beim Digitalpakt Schule eine rasche Einigung zwischen Bund und Ländern ohne umfassende Verfassungsänderung gefordert. "Eltern, Lehrer und Schüler erwarten, dass schnellstmöglich das Geld des Digitalpakts in den Schulen ankommt. Der Vermittlungsausschuss muss in der nächsten Woche endlich das seit 2016 bestehende Problem lösen", sagte Laschet der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe).

Dies sei bei gutem Willen aller möglich. Laschet will den Digitalpakt Schule ohne umfassende Grundgesetzänderung realisieren: "Ich bin zuversichtlich, dass das Geld schnell an die Schulen kommen kann, ohne dass gleich unsere gute Verfassungsordnung grundlegend verändert wird."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Laschet setzt auf rasche Einigung im Digitalpakt-Streit"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Laschet setzt auf rasche Einigung im Digitalpakt-Streit"
vorhanden.