Lammert nennt Konya-Kompromiss "Zwischenschritt"

Politik Türkei Militär


Lammert nennt Konya-Kompromiss "Zwischenschritt"

09.08.2017 - 16:22 Uhr

Lammert nennt Konya-Kompromiss Zwischenschritt Lammert nennt Konya-Kompromiss "Zwischenschritt" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat den Kompromiss als "akzeptabel" bezeichnet, wonach Abgeordnete des Bundestages im Rahmen einer Nato-Delegation die Bundeswehrsoldaten in dem türkischen Nato-Standort Konya besuchen können. Lammert sagte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (F.A.Z./Donnerstagausgabe), diese Lösung dürfe aber nur ein "Zwischenschritt" sein, bis wieder der gewöhnliche Zustand hergestellt sei, wonach die Bundestagsabgeordneten die deutschen Soldaten im Ausland in Eigenregie besuchen können. "Dass das jetzt die Lösung sei, davon kann keine Rede sein", sagte Lammert über den für den 8. September vorgesehenen Besuch von Verteidigungspolitikern des Bundestages in Konya.

Der nun gefundene Kompromiss solle der "Gesichtswahrung" der türkischen Seite dienen, die sich - so Lammert - in den ganzen Angelegenheiten "vergaloppiert" habe.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Lammert nennt Konya-Kompromiss "Zwischenschritt""

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
10.08.2017 05:26 Uhr

Jupp, da gebe ich ihm Recht, das kann und darf nicht als endgültige Lösung betrachtet werden.
Schließlich ist es ja nicht der normale, ursprüngliche Zustand.

Kommentar von moonraker2005
09.08.2017 22:45 Uhr

Eigentlich darf das nicht so durch gehen. Aber ein Zwischenschritt ist ok wenn demächst Bundestagsabgeordnete auch ohne NATO wieder in die Türkei kommen dürfen.

Kommentar von moses1972
09.08.2017 22:33 Uhr

Ja so kann man es auch nennen. Wenn es wiklich nur ein Zwischenschritt ist dann muss aber auch weiter Druck auf die Türkei ausgeübt werden. Warten wir ab.

Kommentar von Freddie32
09.08.2017 20:11 Uhr

Natürlich sollte dies nur ein Zwischenschritt sein aber erst mal sei es ab zu warten ob es wieder eine beruigende Lösung geben wird in nächster zeit,das sei zu bezweifeln.