Lambsdorff: Wiedervereinigung Koreas noch weit entfernt

Politik Nordkorea Südkorea Weltpolitik


Lambsdorff: Wiedervereinigung Koreas noch weit entfernt

23.04.2018 - 14:52 Uhr

Lambsdorff: Wiedervereinigung Koreas noch weit entfernt Lambsdorff: Wiedervereinigung Koreas noch weit entfernt Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Alexander Graf Lambsdorff sieht eine mögliche Wiedervereinigung von Süd- und Nordkorea noch in weiter Ferne. "Eine Lösung der koreanischen Frage im Sinne einer Wiedervereinigung, die ist Lichtjahre entfernt", sagte er am Montag dem Deutschlandfunk. Man stehe derzeit ganz am Anfang eines Dialogprozesses, so der ehemalige Vizepräsident des Europäischen Parlaments.

Am 27. April soll es in der Grenzstadt Panmunjeom zu einem Gipfeltreffen zwischen Südkoreas Präsidenten Moon Jae-in und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un kommen. Zuletzt hatte Kim angekündigt, weitere Raketenstarts und Atomtests auszusetzen. Trotzdem bleibt Lambsdorff skeptisch, da Nordkorea seiner Ansicht nach immer noch das "brutalste kommunistische Regime" mit "Konzentrationslagern" und mit "schwersten Menschenrechtsverletzungen" sei.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Lambsdorff: Wiedervereinigung Koreas noch weit entfernt"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Spongebob
24.04.2018 16:04 Uhr

Dass Korea noch weit weg von einer Wiedervereinigung entfernt ist, ist denke ich klar wie KloßBrühe. Allerdings ist auch kein grünes Licht dafür in Sicht solange Kim Young an der Macht ist.