Lambsdorff: Türkei-Politik der Großen Koalition gescheitert

Politik Türkei


Lambsdorff: Türkei-Politik der Großen Koalition gescheitert

20.07.2017 - 17:04 Uhr

Lambsdorff: Türkei-Politik der Großen Koalition gescheitert Lambsdorff: Türkei-Politik der Großen Koalition gescheitert Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), hält die Türkei-Politik der Großen Koalition für "krachend gescheitert". "Das Manöver von Außenminister Gabriel ist als klares Eingeständnis zu werten", sagte das FDP-Präsidiumsmitglied am Donnerstag. Die Bundesregierung habe sich viel zu spät dazu entschieden, konkrete Schritte zu unternehmen.

"Wohlmeinende Reisehinweise reichen aber längst nicht aus", so Lambsdorff. Die FDP spreche sich erneut dafür aus, dass die EU-Beitrittsverhandlungen mit sofortiger Wirkung zu beenden seien. "Kanzlerin Merkel und Außenminister Gabriel müssen sich umgehend dafür einsetzen, gemeinsam mit den europäischen Partnern wirksame Maßnahmen zu ergreifen", sagte der FDP-Spitzenpolitiker. Zuvor hatte Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) eine Neuausrichtung der deutschen Türkei-Politik angekündigt. Unter anderem wurden die Reise- und Sicherheitshinweise für die Türkei verschärft. Türkei-Reisenden wird jetzt unter anderem zu "erhöhter Vorsicht" geraten.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Lambsdorff: Türkei-Politik der Großen Koalition gescheitert"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von SEO-Experte
21.07.2017 14:34 Uhr

Ach Erdogan ist doch nicht mehr zu verstehen! Er treibt und waltet wie er möchte - alleine, dass schon wieder Festnahmen stattfanden, ist unterste Frechheit!! Hier sollt dringend dagegen gearbeitet werden.

Kommentar von GoldSaver
21.07.2017 07:20 Uhr

Das wusste ich schon längst, das viel zu spät in Sachen Türkei reagiert wurde. Man wollte es einfach nicht wahrhaben, das Herr Erdogan "nicht mehr zu retten" ist.

Kommentar von moses1972
20.07.2017 17:12 Uhr

In dem Fall muss ich leider dem FDP Mann recht geben. Aber auf der anderen Seite, was würde die FDP anders machen? Für mich ist das alles nur Wahlkampfgebrüll der FDP.