Lambsdorff nennt Reisewarnung der Türkei "Farce"

Politik Türkei Reise


Lambsdorff nennt Reisewarnung der Türkei "Farce"

10.09.2017 - 13:56 Uhr

Lambsdorff nennt Reisewarnung der Türkei Farce Lambsdorff nennt Reisewarnung der Türkei "Farce" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Nach der Reisewarnung der türkischen Regierung für Deutschland hat der Vizepräsident des Europaparlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), ein sofortiges Ende der Verhandlungen über einen Beitritt der Türkei zur EU gefordert. "Erdogans Reisewarnung ist eine Farce", sagte Lambsdorff den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). "Sie zeigt einmal mehr, dass sich die Erdogan-Türkei meilenweit von europäischen Werten entfernt hat. Der EU-Beitrittsprozess muss daher umgehend gestoppt werden."

Auch Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) reagierte mit Unverständnis auf die Reisewarnung. Die Warnung sei "ein schlechter Witz", schrieb der CDU-Politiker auf Twitter.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Lambsdorff nennt Reisewarnung der Türkei "Farce""

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von moonraker2005
10.09.2017 14:50 Uhr

Natürlich ist die Reisewarnung der Türkei eine Farce. Die Türken wollen doch nur bei uns im Lande unruhe stiften. Das wird ihnen aber nicht gelingen..

Kommentar von Freddie32
10.09.2017 14:02 Uhr

ich denke normale Urlauber haben nichts zu befürchten da die türkei und dessen Urlaubs Wirtschaft darauf angewiesen ist.
ich denke nur Vereinzelt wäre das zu empfehlen.