Länder wollen Impfberechtigte teils direkt anschreiben

Politik Gesundheit


Länder wollen Impfberechtigte teils direkt anschreiben

17.12.2020 - 07:13 Uhr

Länder wollen Impfberechtigte teils direkt anschreiben Länder wollen Impfberechtigte teils direkt anschreiben Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Bundesländer wollen impfberechtigte Bürger unmittelbar nach der Zulassung des Corona-Impfstoffs der Firmen Biontech und Pfizer teils direkt anschreiben und sie dazu einladen, einen Termin in einem Impfzentrum zu vereinbaren. Das berichtet die "Bild" unter Berufung auf Angaben aus Gesundheitsministerien und -behörden einzelner Länder. Demzufolge sollen Impfberechtigte in Niedersachsen einen Brief mit einem QR-Code zum Scannen mit dem Handy erhalten, der zur Impfteilnahme berechtigt.

In Hamburg sollen ebenfalls postalisch Kennnummern zur Vorlage beim Besuch im Impfzentrum verschickt werden. Bayern, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern wollen den Informationen der "Bild" zufolge Betroffene ebenfalls teils per Post über ihre Impfberechtigung informieren. Darüber hinaus gibt es Planungen, Impftermine per Telefon-Hotlines und auf Webseiten der Länder zu vergeben.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Länder wollen Impfberechtigte teils direkt anschreiben"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Länder wollen Impfberechtigte teils direkt anschreiben"
vorhanden.