Kunstsammler-Ehepaar verärgert über Bauverzögerung in Berlin

Kultur/Medien Kunst


Kunstsammler-Ehepaar verärgert über Bauverzögerung in Berlin

03.02.2018 - 00:00 Uhr

Kunstsammler-Ehepaar verärgert über Bauverzögerung in Berlin Kunstsammler-Ehepaar verärgert über Bauverzögerung in Berlin Kultur/Medien
über dts Nachrichtenagentur

Das Berliner Ehepaar Ulla und Heiner Pietzsch, das eine der bedeutendsten privaten Kunstsammlungen in Deutschland besitzt, überlegt etwa hundert Meisterwerke nicht, wie bisher geplant, Berlin als Schenkung zu überlassen, sondern der Stadt Dresden. Das Paar sei "verärgert" darüber, dass der von Berlin versprochene Museumsneubau, in dem die Bilder präsentiert werden sollen, nicht vorankomme, sagte das Ehepaar dem Nachrichtenmagazin Focus. Sollte es deswegen mit Berlin zu einem "großen Knall" kommen, so Heiner Pietzsch, könne er sich vorstellen, die Schenkung der Stadt Dresden zu vermachen.

"Wenn wir die Schenkung in Berlin lassen", so der 87-jährige Sammler, sei schon jetzt klar, dass er die Eröffnung des Museums "nicht mehr erleben" werde. Das Museum für die Sammlung Pietzsch soll an der Neuen Nationalgalerie entstehen. Mit einer Fertigstellung wird erst für das Jahr 2023 gerechnet.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Kultur/Medien könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Kunstsammler-Ehepaar verärgert über Bauverzögerung in Berlin"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von MrTest
24.02.2018 21:53 Uhr

In Berlin scheint ja so einiges nicht voranzukommen, klar ist so ein Bau nicht mit einem einfachen Wohnhaus zu vergleichen, aber so lange sollte auch so ein Großprojekt nicht dauern.